An dieser Stelle ist die Ecke für alles Interessante zur Gimpeltaube was unter den anderen Themen keinen Platz gefunden hat. - Hier geben sich Informationen, Angebote, Wissenswertes und vieles mehr ein Stelldichein - Viel Spaß beim Stöbern. - ############################################################################################# 10.Mai 2017 Dem Redakteur der Gimpeltaubenrundschau ist beim aktuelle Heft ein Fauxpas passiert. In der Rubrik der Beiträge der Sonderrichter die auf der letzten HSS in Halle aktiv waren wurde der Bericht von Hartmut Engler über die weißbindigen Gimpeltauben in Kupfer und Gold nicht abgedruckt. Dafür entschuldige ich mich an dieser Stelle aufrichtig. Der Bericht als Nachtrag: “Kupferblau mit weißen Binden; Kupferblau mit weißen Schwingen und weißen Binden; Goldblau mit weißen Binden Von den 24 gemeldeten Tieren blieben leider 6 Käfige leer! Alle Achtung den Züchtern, die sich mit diesen Farbschlägen befassen, denn bei ihnen gibt es noch viel zu verbessern. Mit viel Fingerspitzengefühl ging ich an die Bewertung, aber es war kein herausragendes Tier dabei! Die unreine und grüne Grundfarbe ist in diesen Farbschlägen das Hauptproblem. Auch in der Rückenfarbe, bei Decken, Augen und Binden bleiben noch viele Wünsche offen. Nur mit einer richtigen Verpaarung wird man hier in der Zucht weiterkommen und die Qualität verbessern. Wem diese Farbenschläge begeistern, sollte sie weiter züchten. Es ist eine große Herausforderung und ich wünsche den Züchtern dazu viel Erfolg. Hartmut Engler” ******************************************************************************************** 06. September 2014 Die neuen Aufkleber des SV sind verfügbar. Viele Züchter äußerten den Wunsch doch wieder aktuelle Aufkleber parat zu haben. Der Verwendungszweck ist sicher recht vielfältig und von Züchter zu Züchter unterschiedlich. Das Thema war zur erweiterten Vorstandssitzung zum Sommertreffen Thema und es wurde beschlossen ein geeignetes Format zu bezahlberem Preis in Auftrag zu geben. Der Wiedererkennbarkeit wegen ist das Layout in Anlehnung an unser SV- Logo entstanden. Im Herbst zu unserer HSS in Thurnau werden die Aufkleber zu haben sein oder wer sie schon eher benötigt kann sie auch gern beim Obmann f. Öffentlichkeitsarbeit bestellen (Kontakt siehe Impressum). Zu beachten ist das der wellenförmige Aufkleber transparent (durchscheinend) ist und nur für einen hellen Untergrund geeignet ist. Die weißen Konturen sind wenn er aufgeklebt ist nicht mehr zu sehen. Die Größe ist 10,5 cm x 7,3 cm und wird zum Preis von 1,- € abgegeben. Der kreisrunde Aufkleber ist nicht transparent und auf jedem farbigem Untergrund zu verwenden. Größe 9,5 cm Durchmesser und ebenfalls zum Preis von 1,- € zu bekommen. Beide sind für den Außenbereich geeignet.                                                                                                                                      jw ******************************************************************************************** 20. Mai 2013 Mosaikartige Gimpeltaube Eine kleine Erklärung zur Entstehungmöglichkeit der Zeichnung Mosaik Die Täubin wird von zwei Täubern befruchtet. Zuerst erfolgt die Befruchtung der Eizelle durch eine Samenzelle des ersten Tauber. Wenn die befruchtete Eizelle sich weiterentwickelt kommt es zur Zellteilung, somit sind es schon zwei Zellen. Erfolgt eine weitere Teilung sind es schon vier Zellen und so weiter. Was passiert nun? Gibt es noch eine weitere Samenzelle die es schafft in eine der geteilten Zellen einzudringen kommt es ebenfalls zu einer Befruchtung dieser Zelle. Ein Phänomen was (wahrscheinlich) bis zur dritten Zellteilung möglich ist. Die Chance dafür ist allerdings als sehr gering einzustufen. Die geteilten Zellen des Embryos können dadurch unterschiedliche Gene haben. Haben beide Väter die gleiche Farbe wird man keine farblichen Auffälligkeiten bemerken. Hat ein Vater andere Farben so sind die Farben beider Väter auf dem Nachkommen zu sehen. Das Jungtier gibt dann an seine Nachkommen die Farbe weiter die bei ihm selbst vorherrschend ist. Das Tiere mit Mosaikzeichnung, auch wenn Mosaik mit Mosaik verpaart wird, diese weitergeben ist nicht wahrscheinlich und wohl auch nicht wirklich belegt. Professor Axel Sell kommt bei seinen Recherchen zu selben Schluss, nachzulesen in einem Artikel auf seiner Homepage. Mein Mosaik wurde im Jahr 2005 aus Gold Weißflügel geboren. Auf dem Schlag befanden sich Gold Weißflügel und einige Paare Kupfer Schwarzflügel. Vermutlich hat zuerst ein Gold Weiflügeltäuber befruchtet und als zweites ein Kupfer Schwarzer. Zu sehen an der flächenmäßigen Verteilung der Farben. Es gibt richtige kupfrige Federn in den schwarzen Feldern im Gold und schwarze Federn in den weißen Feldern. Ich habe bisher aus dem Täuber nur Gold Weißflügel gezüchtet, was dann auch die Theorie belegt. Das heißt: Ein Mosaik aus einem Mosaik zu züchten ist ebenso außergewöhnlich wie wenn ein Mosaik aus einem normalen Paar fällt. Peter Paridaen ******************************************************************************************** Das Logo des SV der Gimpeltaubenzüchter! Ich hoffe es gefällt?! Warum ein Logo? Oder warum dieses Logo? Grundidee oder -gedanke war den SV der Gimpeltaubenzüchter wiedererkennbar zu machen. Das heißt wir brauchen etwas mit dem wir nach außen, sprich Richtung Züchterwelt, sofort erkannt werden. Man könnte natürlich sich auch jedes mal wieder neu vorstellen, bei jedem Amt, Funktionär, der Fachpresse, BDRG, VDT, LV, etc.: "Wir sind es, die Gimpeltaubenzüchter, vom SV, gegr. 1910 …" oder so ähnlich. Oder man erklärt nur einmal das Logo und alle wissen für die Zukunft: "Aha, die Gimpel!" Warum nun dieses Logo? Noch ist es eine Vision, ein anderer sagt ev. Spinnerei. Ich sage es wird irgendwann so sein! Die Form einer wehenden Flagge, dazu in der Farbe blau und in Verbindung mit den gelben Sternen zeigt eindeutig in Richtung Europa. Warum soll es in der Zukunft nicht einen europäischen Gimpeltaubenclub geben? Aus wieviel Nationen haben wir derzeit Mitglieder in unserem SV? Es sind aktuell 9 europäische Länder aus denen sich Züchter uns und unserem Hobby angeschlossen haben. Wir züchten mit ihnen, wir stellen mit ihnen aus, wir sind mit ihnen zum Teil befreundet, sie sind bei uns als Sonderrichter tätig, sie sind in unserem SV auch Funktionär und sie zahlen auch Beitrag in unsere SV-Kasse. Also zeigen wir ihnen mit einem in Richtung Europa - offenem Logo das wir gern gemeinsam mit ihnen unser gemeinsames Hobby, die Gimpeltaubenzucht, betreiben wollen. Jakob Relovsky stellte uns sein Gemälde, aus dem beide Tauben stammen, und das Veröffentlichungsrecht dafür kostenfrei zur Verfügung. Der Amadeus - Verlag mit Martin Backert und seiner Mannschaft brachte das Logo professionell in Form und beriet uns rechtliche Grundsätze zu beachten. Nur mit meiner Idee allein wäre dies ev. in die Hose gegangen da z.B. die Hoheitszeichen von Nationen und auch der gelbe Sternenkreis der EU geschützt sind. Allen die bei der Erstellung mir mit Rat und Tat zur Seite standen ein herzliches Dankeschön.                                                                                  jw ********************************************************************************************* 04. Juli 2011 Unsere Chronik - Jetzt in Farbe! Als im letzten Jahr unser SV sein 100jähriges Bestehen feiern konnte bekamen wir Züchter alle passend zu diesem Jubiläum ein Geschenk. Ein Geschenk im wahrsten Sinne des Wortes. Unser Zuchtfreund Heinrich Schröder hatte sich die Mühe gemacht für den SV der Gimpeltaubenzüchter eine Chronik zu erstellen. In mühevoller Kleinarbeit hat er aus Zeitschriften, Büchern, Museen etc. alles was er über Gimpeltauben finden konnte zusammengetragen. Im Taubenmuseum in Nürnberg machte er wohl dann noch viele Entdeckungen zu unserem Thema und somit ist ein umfassendes, wenn vielleicht auch noch nicht vollständiges, Werk entstanden welches den Werdegang unseres Sondervereins beschreibt. Nun hat ja der SV uns Züchtern genau diese Chronik zum Geschenk gemacht indem ein jedes Mitglied unseres SV diese Chronik kostenfrei mit der Gimpeltaubenrundschau des Jahrganges 2010 in die Hände bekommen hat. Ein jeder weiß dass aber in den letzten beiden Jahren recht viel bei den Gimpeltauben passiert ist. Es standen zwei große Ereignisse an die uns Züchter und unsere Gimpeltauben in das Licht der Öffentlichkeit gerückt haben. Das war einmal im Jahr 2009 die Gimpeltaube als "Rasse des Jahres" und wie schon oben erwähnt im letzten Jahr "100 Jahre SV der Gimpeltaubenzüchter". Beide Ereignisse sind es nicht nur Wert gewesen nun auch noch zusätzlich in die Chronik aufgenommen zu werden sondern haben so viel Stoff und Informationen geliefert um eine überarbeitete Neuauflage unserer Chronik entstehen zu lassen. Diese ist jetzt ganz aktuell zu unserem Sommertreffen in Himmelkron fertig gewesen und unser Heinrich hat noch einen oben auf gelegt. Er hat die gesamte Chronik noch einmal erstellt und zwar diesmal komplett in Farbe. Ergänzt sind zusätzlich die beiden besagten letzten Jahre. Es ist nur eine begrenzte Auflage gedruckt worden und sie hat somit Sammlercharakter!   Einige Exemplare sind noch direkt bei Heinrich Schröder erhältlich und von ihm zu beziehen unter folgenden Kontaktdaten: Tel.:      04221/81311 e-mail:  heiner_schröder@gmx.de Gern geschieht auch eine Weitervermittlung von Anfragen über unseren Kontakt auf unserer Homepage die auch garantiert und in kürzester Zeit bei Heinrich Schröder ankommt. Unsere Chronik ganz aktuell und in Farbe, eine Anschaffung die sich lohnt und für Sammler ein Muss.                                                                                                                                     jw   ***************************************************************************************