Preisrichterschulung zur HSS in Riedlingen 2017 1. Kopffarbe verlangt in mehreren Farbenschlägen unsere Aufmerksamkeit! Eine nicht gleichmässige Kopffarbe ist immer ein Wunsch. Wenn jedoch die Farbe deutlich absetzt ist wird diese bemängelt. 2. Gleichmäßigkeit im Glanz. Das heisst: "Auch die Federspitzen sind glanzreich!" Wenn die Federn nicht bis zum Endpunkt glänzen notieren unter Wünsche: 'auf der Brust gleichmäßiger', 'weniger glanzlose Federspitzen in den Seiten', 'Kopf etwas gleichmäßiger im Glanz', usw. Wenn dieses Problem zu ausgeprägt oder zu umfangreich ist, empfehle ich, es zu bestrafen (= Mangel). Hinweis: Es ist auch möglich, dass die Unebenheit in der Mitte der Feder liegt. Auch diese Ungleichmäßigkeit wird angesprochen. 3. Bewertungshaltung der Grundfarbe einer Gimpeltaube. Es ist die Gimpeltaube immer auf den Rücken gedreht von oben nach unten zu betrachten. Die Lichtverhältnisse sind so optimal. Es wird empfohlen, den Kopf leicht nach oben zu ziehen. Ein Überblick über die Gesamtheit der Grundfarbe vom Kopf bis Keil ist nun möglich. Um 90° drehen und man überblick die Flanken in ihrer Gesamtheit. Wenn die Taube, wie jeder Taubenzüchter sie in der Handhält, kann zum Schluss Oberkopf und Nacken bewerten werden. 4. Kupfer- und Goldschwarzflügel Weisskopf. Der Standard schreibt schon lange (zu lange) das hier an die Grundfarbe keine hohen Anforderungen zu stellen sind. Das ist sicherlich noch immer anwendbar für die Weissköpfe der Blauflügel. Aber als Zuchtwart schlage ich vor eine Korrektur des Standard zu vollziehen in Kupfer- und Goldschwarzflügel Weisskopf. Absetzende Kopffarbe Absetzender Glanz auf der Platte Rechts absetzender Glanz in Brust und Seite Links: leuchtendes Gold, rechts: Kopfgold gleichmässiger im Glanz In Brust und Seiten gleichmässiger, (Keil durchgefärbter) So hält man die Gimpeltaube zur Bewertung nicht korrekt. Korrekte Haltung der Gimpeltaube in der Hand für die Bewertung. Marnicq Demeur - Zuchtwart Der Zuchtwart hat das Wort ! Aktuell und auf die jeweiligen Farbenschläge eingehend, gibt unser Zuchtwart Marnicq Demeur jährlich Bericht zum aktuellen Zuchtstand. Hinweise die den Züchtern bei der Auswahl der Zuchttiere hilfreich sein sollen werden nachfolgend gegeben. =============================================================================